MO_Schaufenster #32: Hannah Cooke

Seit 2014 verleihen die Freunde des Museums Ostwall e.V. jährlich den MO_Kunstpreis an Künstler*innen, die in der Tradition von Dada und Fluxus arbeiten. In diesem Jahr geht der Preis an Hannah Cooke, deren Werk im Anschluss an die Preisverleihung im MO_Schaufenster präsentiert wird.

Die Verleihung fand am 11. September statt. Die Ausstellung ist noch bis zum 8. Januar 2023 zu sehen.

Hannah Cooke, geboren 1986, erforscht mit ihren Arbeiten gesellschaftliche Schieflagen und Leerstellen im Kunst- und Kulturbetrieb. Einer größeren Öffentlichkeit wurde sie mit ihren Videoarbeiten „Ada vs. Emin“ und „Ada vs. Abramović“ bekannt, mit denen sie ihre Rolle und ihre Möglichkeiten als Mutter und Künstlerin innerhalb des Kunstbetriebs kritisch reflektiert. Andere Werke, die oft in Zusammenarbeit mit anderen Künstler*innen entstehen oder das Publikum mit einbeziehen, thematisieren unsichtbare Barrieren im Kunstbetrieb, Genderfragen oder Auswirkungen der Pandemie auf unser soziales Miteinander. Die Auseinandersetzung mit Themen des täglichen Lebens und ihre teils partizipatorische Praxis verbindet Hannah Cookes Kunst mit den historischen Werken der Fluxus-Bewegung in der Sammlung des MO.

Der MO_Kunstpreis ist mit 20.000,- € dotiert, die jeweils zur Hälfte von den Freunden des MO und der Stadt Dortmund bereitgestellt werden. Mit dem Preisgeld wird ein Kunstwerk für die MO_Sammlung erworben, das im Rahmen der Ausstellung im MO_Schaufenster der Öffentlichkeit vorgestellt wird.

Datum

Di 13 Sep 2022 - So 15 Jan 2023
Läuft aktuell…

Uhrzeit

Ganztägig

Mehr Info

Weiterlesen

Veranstaltungsort

Museum Ostwall
Dortmunder U, Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund
Kategorie
Weiterlesen