Spot an! Feministische Perspektiven auf die Ausstellung „Roads not Taken”

Welche Rolle spielten Frauen- und Lesbengruppen im Herbst 1989? Wie reagierte Marie Jalowicz Simon, eine deutsche Jüdin, auf das Attentat des 20. Juli 1944? Wofür kämpften Frauen in der Märzrevolution von 1848/49? Die Themenführung betrachtet ausgewählte Ereignisse der deutschen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts in der Ausstellung „Roads not Taken. Oder: Es hätte auch anders kommen können” sowohl aus feministischer als auch aus geschlechterhistorischer Perspektive. Dabei wird die Frage gestellt: Hätte es auch anders kommen können?

 

Text: Deutsches Historisches Museum

 

Die Führung findet zu unterschiedlichen Zeiten statt. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Deutschen Historischen Museums.

Datum

Fr 08 Mrz 2024
Vorbei!

Uhrzeit

14:30

Mehr Info

Weiterlesen

Veranstaltungsort

Deutsches Historisches Museum
Pei-Bau, Hinter dem Gießhaus 3, 10117 Berlin
Kategorie
Weiterlesen